Das spricht dafür, in eine Erdgeschosswohnung zu ziehen

Höhere Heizkosten wegen schlechterer Fußbodendämmung, direkter Straßenlärm und leichte Einsehbarkeit, ganz zu schweigen von faulen Paketdiensten, dank denen die Wohnung manchmal aussieht wie eine Packstation: Wohnungen im Erdgeschoss gelten als bislang eher unbeliebt. Aber Nachteile lassen sich doch überall finden! Viel erwähnenswerter sind die Vorteile, die eine Wohnung im Erdgeschoss bringt- und die falschen Vorurteile, die darüber erzählt werden.

Falsche Vorurteile und echte Nachteile

Anwohner im Erdgeschoss werden häufiger Opfer von Einbrüchen- Falsch! Es handelt sich lediglich um ein Vorurteil, das über Erdgeschoss- oder Parterrewohnungen erzählt wird. Laut dem Online-Portal Immobilienscout24 werden eher unbeobachtete Wohnungstüren in höheren Etagen häufiger aufgebrochen. Gesicherte Fenster sind natürlich trotzdem ein Muss. Echte Nachteile hingegen sind unter anderem die höheren Heizkosten, die auf einen zukommen, sofern keine Kellerwohnung existiert. Da unter der Wohnung nicht geheizt wird, muss der Bewohner im Erdgeschoss meist umso mehr heizen, um die Wohnung warm zu halten. Ähnlich unbeliebt sind besagte Wohnungen vielleicht wegen der unmittelbaren Nähe zu Straßen und Fußwegen. Befindet sich die Wohnung in ruhiger Lage ist dies zwar meist kein Problem, an viel befahrenen Straßen oder in der Fußgängerzone könnte der damit einhergehende Lärm und das Gefühl, beobachtet zu werden allerdings als störend empfunden werden.

Barrierefreies oder seniorengerechtes Wohnen

Unterschätze Qualitäten einer Wohnung im Erdgeschoss oder in der Parterre hingegen machen die Nachteile oftmals wieder wett. Die wohl offensichtlichste und praktischste: keine bis wenige Treppen. Vor allem für Senioren, Familien mit kleinen Kindern und Haustierbesitzer ist das ein nicht zu unterschätzender Vorteil aber auch für Rollstuhlfahrer sind Wohnungen im Erdgeschoss Gold wert. Selbst wenn wenige Treppen zur Wohnung überwunden werden müssen, lässt sich oft problemlos ein barrierefreier Zugang, beispielsweise in Form einer Rampe schaffen. Das zunehmende Altern der deutschen Bevölkerung deutet darauf hin, dass Erdgeschoss- oder Parterrewohnungen in Zukunft an Beliebtheit gewinnen werden- allein schon der Seniorengerechtigkeit wegen.

Direkter Gartenzugang

Ein unbeschreiblicher Luxus, den einige Erdgeschosswohnungen mit sich bringen ist der direkte Zugang zum Garten- wenn vorhanden. Auch hier sind die ebenerdigen Wohnräume vor allem für Familien mit Kindern und/oder Haustieren wahnsinnig ansprechend. Gerade in Städten sehnen sich viele Bewohner nach einem Rückzugsort im Grünen oder der Möglichkeit, selbst etwas anzupflanzen. Gärten in Mehrfamilienhäusern werden in der Regel zwar gemeinschaftlich genutzt, ein direkter Zugang ist trotzdem nicht zu unterschätzen. Immerhin klingt es nahezu nach Urlaub, auf der Terrasse im Liegestuhl zu liegen und Kind und Hund aus direkter Nähe beim Spielen zuzusehen.

Erdgeschosswohnungen könnten außerdem einen revolutionären Lösungsansatz für die Wohnungsnot in Deutschland bedeuten. Wirft man nämlich den Blick auf so manche Innenstadt, so fällt auf, dass Ladenflächen in Erdgeschossen zunehmend leer stehen. Zwar wäre hier ein großer Aufwand an Sanierung und Umbau nötig, aber die daraus gewonnene Wohnfläche wäre unbezahlbar.

Menü