Weltweit erstmals über zwei Millionen Elektrofahrzeuge verkauft

Die Elektromobilität ist weltweit auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr wurden erstmals über zwei Millionen Elektrofahrzeuge verkauft. Die globale Nachfrage nach E-Autos und elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen sei Experten zufolge auf 2,1 Millionen gestiegen und mit ihr der Marktanteil der Elektrofahrzeuge auf 2,4 Prozent aller Neuzulassungen. Institutsleiter des Center of Automotive Management Stefan Bratzel rechnet sogar mit einem Zuwachs der Verkäufe auf ganze 2,7 Millionen.

China notiert weltweit die meisten Neuzulassungen

Wird die Elektromobilität allerdings international verglichen, so schneidet Deutschland unterdurchschnittlich ab. Der Spitzenreiter: China. Ganze 60 Prozent der weltweiten Nachfrage entspringen der Volksrepublik, so Bratzel. 2018 stiegen die Neuzulassungen der Elektrofahrzeuge dort um ganze 62 Prozent auf eine stolze Summe von einer Million Autos und über 202.000 elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen. Für 2019 wird ein Zuwachs auf 1,6 Millionen Autos hervorgesagt. Platz zwei der Absatzmärkte für Elektromobilität belegen die USA. Trotzdem sind sie mit 361.000 neu zugelassenen Elektrofahrzeugen weit hinter China. Des neue Tesla Modell ist Studien zufolge ausschlaggebend für das doch recht beeindruckende Wachstum von ganzen 86 Prozent.

Deutschland schneidet schlecht ab

Star am europäischen Himmel der Elektromobilität ist das skandinavische Norwegen. Fast jedes zweite Fahrzeug hat dort mittlerweile einen Elektromotor, in der Summe waren das im letzten Jahr um die 73.000 Exemplare. Der Absatz in Deutschland stieg 2018 um 24 Prozent auf 68.000 Elektrofahrzeuge. Der Marktanteil erhöhte sich zwar, allerdings nur von 1,6 Prozent auf 2,0 Prozent. Im internationalen Vergleich performte Deutschland also im vergangenen Jahr ziemlich schlecht, vor allem wenn man einen Blick auf andere Länder Europas wirft. In Schweden lag der Marktanteil 2018 bei 8,1 Prozent, in den Niederlanden bei 6,0 Prozent. Auch in Großbritannien wurde ein höherer Marktanteil von 2,5 Prozent notiert. Bratzel allerdings sieht Licht am Ende des Tunnels. Obwohl er für das Jahr 2019 nur mit einem 33-prozentigen Zuwachs, also mit etwa 90.000 neu zugelassenen Elektrofahrzeugen rechnet, wird die Elektromobilität wohl in Deutschland wie auch weltweit spätestens 2020 mehr Beliebtheit finden. Neben Audi, Tesla und Daimler sollen 2020 nämlich auch andere, beziehungsweise nahezu alle anderen Händler neue Modelle auf den Markt bringen.

Menü